Odenwaldquelle

Am 30.August haben wir Highlight des Jahres 2008 gehabt. Wir haben unsere Odenwaldquelle (Mineralwasserproduzent) besichtigt. Es war sehr interessant zu sehen, wie der Weg zwischen dem Leergut (vor allem der PET) zur neuen und vollen Flasche abläuft.
An dem Tag stand der Betrieb still, so dass wir konzentriert den Erklärungen zuhören konnten. An einem Arbeitstag wäre es wegen dem Geräuschpegel der anschlagenden Flaschen auf dem Band, unmöglich.
Danach haben wir eine neue Bohrung auf der gegenüberliegenden Seite der B3 gesehen, die hier zum ersten mal bis 150m tief geht.
Viel schlauer, aber auch schon hungrig, sind wir an den Feldern entlang, zum Vogelpark gegangen, wo auf uns Grill und Salate (satt!!) gewartet haben. Später gab es noch Eis und viele Mohrenköpfe. Wir haben schön in der … Papageienecke gesessen und diese haben sich wohl in ihrem Papageiendasein gestört gefühlt, denn den ganzen Abend haben sie unermüdlich und schrill mitgemischt und am Gitter hängend, mal mit dem Kopf nach unten, mal quer, uns angegafft. Jemand sagte, dass Papageien zu Hause viel Dreck machen – diese nicht, die hätten wir schon davor… gekillt. Aber im Park dürfen sie, zusammen mit Flamingos, Störchen, Enten, Eulen und anderem Gefieder tun, was sie wollen. Und wem es nicht gefällt – der bleibt eben hinter den Gittern!
Ein gelungener Tag, interessante Besichtigung, schöner Abend im Park. Wir sind auf den Plan für nächstes Jahr neugierig.