Ausflug ZAKB – Zeitungsbericht

Brandheiße Meldung der „Starkenburger Echo“ von heute:

Mit dem Fahrrad zu ZAKB nach Lampertheim-Hüttenfeld

zakbAm 24 Mai waren wir im ZAKB in Hüttenfeld.

ZAKB = Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße. Eigentlich unser alltäglicher Begleiter, sehr wichtig, unvorstellbar ohne ihn zu leben und doch so unbekannt.

Was wissen wir? Zu bestimmten Terminen erscheinen große Autos auf unseren Wegen, behindern uns oft im Straßenverkehr, machen Lärm – das ist nicht schön +  befreien uns vom lästigen Müll – das ist schön.
Jetzt wollten wir mehr erfahren.

Was eigentlich als Fahrradtour geplant war, wurde wegen unbestimmten Wetter (vormittags war kalt und regnerisch) mehr als Auto-Alternative wahrgenommen. Doch gut 10 Mutige sind auf zwei Rädern angekommen. Der Mut wurde belohnt, denn später ist sogar die Sonne gekommen und der Tag wurde richtig freundlich und warm.
Rest der Gruppe ist auf vier Rädern etwas später direkt zum ZAKB gefahren.
weiterlesen →

Termine für 2014

Die Termine für dieses Jahr sind festgelegt worden. Um die Suche zu verkürzen, hier der Link: Termine 2014 🙂

Der 37. Nikolausmarkt

Der 37. Nikolausmarkt in der Kreisstadt Heppenheim findet am 07. Dezember 2013 in der Innenstadt, der Marktstraße, auf dem Marktplatz und Kirchenplatz zu Füßen der St. Peters Kirche statt. Traditionell werden Produkte und Handarbeiten von Privaten, Vereinen und Vereinigungen angeboten. Der Nikolausmarkt beginnt um 10.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr. Verschiedene Musik-Ensembles spielen weihnachtlich an mehreren Plätzen im Altstadtbereich.
Unser Treffpunkt ist um 18:30 der Wormser Tor und wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen.

Laternenwanderung

Am 1.11.13 hat sich eine Gruppe vom Jahrgang zur Laternenwanderung am Markt getroffen. In der Stimmung des beleuchteten Marktes, wurden wir mit dem ersten Glühwein begrüßt. Ja! es hat wieder nach Winter geschmeckt und die Kälte kroch tiefer unter die Jacken, als die Tassen warm waren.

Seit 2004 sind die Laternen der Altstadt mit Scherereien von Albert Völkl versehen. Der Künstler hat sein Werk über paar Jahre vollzogen, bis alles zum Hessentag 2004 fertig war. Es gibt über 150 Verzierungen, die thematisch mit Legenden und Sagen aus der Gegend verbunden sind.

Ludger Schürman (unser Jahrgangskamerad) mit Begleitung haben uns lustig und stilvoll in die Welt der Sagen entführt. Eine Stunde sind wir den Erzählern durch die alten Gassen gefolgt.
weiterlesen →

Flug auf Höhe 0 – Bericht

FraportAm 31.08.13 haben wir den Frankfurter Flughafen besichtigt. Schon lange vor der Fahrt mussten wir einige persönliche Daten durchgeben, damit man uns zeitig kontrollieren kann.

Auf der Fahrt wollten wir uns vom langen Stau nicht entmutigen lassen. Die Angst, dass wir nicht zeitig schaffen könnten, haben wir mit bunten Gummibärchen runter geschluckt.

Dann die erste Sicherheitskontrolle – Jacken, Gürtel, Uhren, Dolche, Hellebarden und Panzer in Kisten legen und durch Röntgen schicken lassen und selbst durch blinkende Tore gehen. Manchmal haben die Tore Töne gegeben, dann durfte man sich in streichelnde Hände der Zöllner begeben, die unsere schönen Körperlinien fachkundig abgetastet haben.
Der normale Flughafenwahnsinn.
weiterlesen →

Flug auf Höhe 0

Der diesjährige Jahrgangsausflug führte uns nach Frankfurt zum Airport. Viele gemeinsame Stunden für die Gruppe. Und für jeden einzelnen  berauschende Bilder und interessante Informationen.

 

Bericht und weitere Bilder folgen später.

Achtung!!! Terminänderung!!!

Leider hat uns der Flughafen Frankfurt unsere VIP-Flughafentour am 8 Juni abgesagt. Stattdessen können wir am 31 August den Flughafen besichtigen. Abfahrtzeit und alle andere Angaben sind weiterhin aktuell.

Termine für 2013

Heute habe ich endlich die Termine für 2013 aktualisiert. Zu finden sind die (wie immer) unter „Termine“ => „2013

Deidesheim

Schöne Traditionen soll man pflegen.
Auch unser Jahrgang entwickelt eine – Treffen in der Adventszeit.
Diesmal sind wir gleich am 1. Dezember in die Pflaz nach Deidesheim gefahren.
Nach kurzweiliger Busfahrt haben wir uns in das vor weihnachtliche Leben des kleinen Städtchens gestürzt.
Fast vier Stunden durften wir „frei laufen“, was dazu geführt hat, dass manche sich gleich aus den Augen verloren haben, andere haben sich dann wiedergefunden, hier und da, am Stand mit Glühwein oder sündigen Krapfen mit Vaniliecreme, entdeckte man bekannte Gesichter in gut gelaunten Gruppen.
Da hat jemand Mütze gesucht und seidenes Tuch gefunden, ein deidesheimer „Willkommen“-Engel wird einen Eingang zieren, die schokolierten Äpfel wurden gleich aufgegessen, in paar Häuser werden demnächst Tomaten mit neuem Gewürz besonders lecker schmecken… Und ein Stühlchen für Enkelchen wurde sofort auf der Strasse auf seine Standfestigkeit so erfogreich getestet, dass zwei fremde Herren gleich zu guter Tat vorschreiten wollten.
Lustig war`s.
Wer wollte, konnte sich auch vor der Kälte in nahe liegendes Filmmuseum flüchten, aber so viel bekannt, war von uns niemand dort.

Auf dem Rückweg haben wir noch in Worms bei „Zwölf Aposteln“ eingekehrt. Im Brauhaus konnten verschiedene himmlische Malztröpfchen und Speisen geniessen. Wobei Pläne und Ideen für Advent 2013 geschmiedet wurden.

Gut gelaunt kehrten wir um 22:00 Uhr zurück.

←Älter Neuer→